Black Friday Möbel:
Die beliebtesten Kategorien

Wenn du vor hast, dir in absehbarer Zeit Möbel zu kaufen, solltest du dir den 23. November 2018 ganz dick im Kalender anstreichen! Denn da erwarten dich tolle Black Friday Möbel-Angebote! Und nicht nur der Freitag selbst, die ganze Woche und sogar das Wochenende zuvor ab 17. November 2018 steht im Zeichen der Schnäppchen! Zur Einstimmung kannst du dich schon einmal in unseren beliebtesten Kategorien umsehen:

Was ist der Black Friday und warum
ist er so interessant fürs Online Shopping?

Am 23. November 2018 ist es endlich wieder soweit:

Der Black Friday Sale lässt die Herzen von Schnäppchenjägern höher schlagen. An jenem Tag sind einmalige Rabatt-Aktionen und Sonderangebote in den Geschäften und online zu erwarten. Traditionsgemäß fällt der Black Friday jedes Jahr auf Freitag nach Thanksgiving. Seinen Ursprung feiert das größte Sale-Erlebnis des Jahres entsprechend in den USA, wo es seit Anfang der 2000er Jahre stetig an Zuspruch gewinnt – sowohl auf Händler- als auch auf Kundenseite.

Während die Kunden von mega Black Friday Rabatten profitieren, schreiben die Händler buchstäblich schwarze Zahlen und starten mit dem Black Friday ins Weihnachtsgeschäft. Von den großartigen Umsatzzahlen angelockt, die die amerikanischen Einzelhändler am Black Friday verzeichnen, ist der Black-Friday-Wahnsinn mittlerweile auch über den großen Teich nach Deutschland geschwappt. Wer lange Warteschlangen, teilweise schon ab Mitternacht, vor den Läden vermeiden möchte, weicht auf die einzigartigen Black Friday Angebote im Internet aus. Hier lassen sich entspannt vom Sofa aus die besten Deals abstauben.


Black Friday damals und heute

Wer hat eigentlich den Black Friday erfunden?

Das lässt sich tatsächlich genauso wenig beantworten wie die Frage, warum der Black Friday so heißt, wie er nunmal heißt. Spekulationen gibt es hingegen einige. So lautet eine Vermutung, dass der Begriff auf die Menschenmassen anspielt, die sich am Brückentag nach Thanksgiving in den USA durch die Einkaufsstraßen bewegen und aus der Entfernung wie eine schwarze Masse aussehen.

Das könnte im Übrigen auch im Zusammenhang mit den Ereignissen des New Yorker Börsencrashs von 1929 stehen, als viele Menschen massenweise noch in letzter Sekunde in Panik versuchten, ihre Ersparnisse zu retten. Ferner markiert der Black Friday den umsatzstärksten Tag des Jahres, an dem man knapp einen Monat vor Weihnachten preisgünstig die ersten Weihnachtsgeschenke einkaufen kann. So schreiben viele Händler an jenem Tag schwarze statt rote Zahlen. Bereits in den 1950er Jahren bemerkten einige Firmen den scheinbaren Trend, dass sich zunehmend mehr Mitarbeiter am Tag nach Thanksgiving krank meldeten.

Zum ersten Mal wurde der Begriff Black Friday allerdings erst im Januar 1966 vom Philadelphia Police Departement verwendet, um die überfüllten Geschäfte und Straßen am Tag nach Thanksgiving zu umschreiben. Seit Beginn der 2000er ist der Tag in den USA für großartige Black Friday Deals und Discounts bekannt und beliebt. Passender könnte man ein Shopping-Ereignis wie dieses aber auch nicht legen. Offiziell ist der Freitag zwar ein normaler Arbeitstag, jedoch nutzt die Mehrheit der Amerikaner den Freitag nach Thanksgiving als Brückentag, um mit ihren Familien ins verlängerte Wochenende zu starten.

Die Kassen sind dank des amerikanischen Feiertages prall gefüllt, Weihnachten steht kurz bevor, man hat Zeit – beste Voraussetzungen zum Shoppen, oder? Während es in den USA nicht unüblich ist, sogar Stunden vor Ladenöffnung vor den Geschäften draußen zu warten, um die besten Deals abzustauben, ist bei den Deutschen vor allem das Online-Shopping immer beliebter geworden. Die meisten Black Friday Angebote kann man nämlich auch einfach online ergattern – ganz entspannt von zu Hause aus und ohne Warteschlange und Gedrängel.


Der Black Friday in Deutschland

Seit nunmehr 12 Jahren findet
der Black Friday Sale auch in Deutschland statt.

Zu bedanken haben wir uns hier bei Apple, die 2006 als erstes Unternehmen in Deutschland ihre Preise unter dem Deckmantel Black Friday senkten – mit riesigem Erfolg! Das entging auch anderen deutschen Händlern nicht, sodass immer mehr dem amerikanischen Vorbild folgten.

Seit 5 Jahren gewinnt der Black Friday nun immer stärker an Interesse und Begeisterung, sowohl online als auch offline. Im Gegensatz zu den USA, wo die Umsätze in den letzten Jahren leicht zurückgegangen sind, beschert der Black Friday in Deutschland die Händler weiterhin mit Rekordumsätze. 2017 konnte sogar am gesamten Black Friday Wochenende bis einschließlich Cyber Monday erstmals die Milliarden-Grenze geknackt werden. Vor allem die Internetbranche profitiert vom Black Friday in Deutschland.

Kein Wunder, im Internet findet man oft schon vor dem eigentlichen Black Friday große Schnäppchen, da um das Sale Event herum eine komplette Woche gefeiert wird. Vorreiter der sogenannten Black Week war hier Amazon, die schon seit Jahren den Black Friday auf eine Woche Sale-Vergnügen ausdehnen. Am beliebtesten sind bei den Deutschen übrigens Schnäppchen der Elektronik-Branche, die mehr als die Hälfte aller am Black Friday Wochenende getätigten Einkäufe verzeichnet. An zweiter Stelle folgt die Fashionbranche.


Zahlen, Daten und Fakten
zum Black Friday Sale

Der Black Friday ist der
Startschuss ins Weihnachtsgeschäft.

Ganze 62 % der Amerikaner nutzen den Black Friday Sale, um frühzeitig Weihnachtsgeschenke zum Schnäppchen-Preis zu kaufen. Je älter die Menschen, umso geringer ist das Interesse am Black Friday. Besonders beliebt ist der Spar-Tag bei den 18 bis 24-Jährigen. Von wegen Frauen seien shoppingsüchtig: Im Jahr 2016 gaben Männer durchschnittlich 6 € mehr am Black Friday Wochenende aus als Frauen.

Im Schnitt geben die Deutschen im Übrigen hier 105 € pro Online-Einkauf aus. Nicht nur in Deutschland und den USA findet der Black Friday 2018 großen Anklang, sondern auch in zahlreichen anderen Ländern der Welt von Frankreich über Kanada bis hin zu Großbritannien. Allein am Black Friday belief sich der reine Online-Umsatz in den USA letztes Jahr auf satte 3,3 Milliarden Dollar – mehr als dreimal so viel, wie in Deutschland an allen drei Tagen vom Black Friday bis Cyber Monday online wie offline erzielt wurden.

Fairerweise muss man aber auch sagen, dass die USA natürlich wesentlich mehr Einwohner hat als Deutschland. Daher bildet die eine Milliarden-Hürde von 2017 einen Meilenstein in der deutschen Geschichte des Black Friday. Und was kaufen die Leute da besonders gerne? Ungeschlagener Spitzenreiter sind Elektronik-Artikel wie Smartphones und TV, die mehr als die Hälfte aller Black Friday Einkäufe ausmachen. An zweiter Stelle folgen Kleidung und Schuhe mit 20 %. Beauty und Möbel sind prozentual gesehen noch etwas abgeschlagen, aber definitiv ein Schnäppchen wert. Bei home24 waren 2017 übrigens Lampen, Sofas und Betten besonders gefragt.


Das erwartet dich am
Black Friday 2018 bei home24

Bei home24 findet
der Black Friday 2018 zum dritten Mal statt.

In diesem Jahr dehnt er sich sogar auf volle 10 Tage aus. Bereits ab Samstag, den 17. November bis einschließlich Montag, den 26. November kannst du dir in unserem Black Friday Special verschiedene Top-Produkte mit bis zu 60 % Rabatt sichern. Ab Montag, den 19.11.2018 locken dann jeden Tag neue Deals zu sensationellen Preisen. Freue dich demnach bis Donnerstag auf mega Black Friday Rabatte auf ausgewählte, täglich wechselnde Möbel fürs Esszimmer, Wohnzimmer und mehr!

Natürlich immer nur, solange der Vorrat reicht. Warte also besser nicht zu lange. Am eigentlichen Black Friday, den 23.11.2018 überraschen wir dich dann mit einem Spezial-Rabatt auf alle nicht reduzierten Produkte. So kannst du dir zu 100 % sicher sein, dass du im Laufe des Black Friday Sales unser gesamtes Sortiment reduziert erhalten kannst. Am Black Friday Wochenende hast du nun nochmal die Möglichkeit, bei unseren limitiert verfügbaren Black Friday Deals zu sparen.

FAQ


Was ist der Black Friday?

Der Black Friday 2018 ist das größte Shopping-Ereignis des Jahres. Schnäppchenjäger freuen sich auf hohe Rabatte, limitierte Angebote und Werbegeschenke. Die Händlerseite freut sich dabei über Rekordumsätze. 2017 konnte in Deutschland erstmals ein Umsatzvolumen von einer Milliarde Euro erzielt werden.

Wann ist der Black Friday?

Traditionsgemäß fällt der Black Friday jedes Jahr auf den 4. Freitag im November, was gleichzeitig der Tag nach dem amerikanischen Feiertag Thanksgiving ist. In diesem Jahr findet der Black Friday 2018 am 23. November statt.

Was ist der Cyber Monday?

Der Cyber Monday ist die Online-Variante des traditionellen Black Friday, der ursprünglich nur von Offline-Geschäften genutzt wurde. Am Montag nach Black Friday preisen Online-Händler ihre Rabatte an. Inzwischen wird der Black Friday jedoch auch von Online-Shops zu Sale-Zwecken genutzt.

Was heißt Black Friday?

Mit Black Friday ist nicht der Schwarze Freitag gemeint, der widerum den New Yorker Börsencrash von 1929 beschreibt. Stattdessen steht der Black Friday für ein weltweites Shopping-Event mit den besten Deals und größten Rabatten des Jahres, an dem die Händler wortwörtlich “schwarze Zahlen” schreiben.